All­ge­mei­ne Nut­zungs­be­din­gun­gen (AGB) für die App
Wir bie­ten dir mit der App #stadt­sa­che ei­nen kos­ten­lo­sen Ser­vice an, wenn du die öf­fent­li­chen Samm­lun­gen nut­zen möch­test. Da­zu müs­sen wir die fol­gen­den Din­ge mit dir recht­lich ab­klä­ren. Wir be­nö­ti­gen dei­ne Zu­stim­mung, dass wir be­stimm­te In­for­ma­tio­nen von dir be­kom­men und spei­chern dür­fen.

Wenn du Fo­tos, Vi­de­os, Au­di­os und Tex­te als Fund­sa­chen ei­ner Samm­lung zu­ord­nen möch­test, be­nö­ti­gen wir das Recht, die­se Da­ten ver­öf­fent­li­chen zu dür­fen.

Die Fo­tos, Vi­de­os, Au­di­os und Tex­te blei­ben na­tür­lich dei­ne und du kannst da­mit ma­chen, was du möch­test. Und: Du kannst sie je­der­zeit wie­der lö­schen. Da­mit ent­fernst du sie nicht nur aus der App, son­dern auch vom Ser­ver.

Wir bit­ten dich, wenn du un­ter­wegs bist, auf den Ver­kehr zu ach­ten. Bit­te be­hal­te dei­ne Um­ge­bung auf­merk­sam im Blick, wäh­rend du das Smart­pho­ne in der Hand hältst! Wir emp­feh­len dir, in ei­nem klei­nen Team los­zu­ge­hen. Zu meh­re­ren macht es nicht nur mehr Spaß, son­dern ge­mein­sam fin­det man mehr und kann sich über die Ent­de­ckun­gen aus­tau­schen.

Wir ge­hen da­von aus, dass dir ein höf­li­cher und wert­schät­zen­der Um­gang so wich­tig ist wie uns. Da­her sind jeg­li­che For­men der Be­lei­di­gung und an­stö­ßi­ge In­hal­te un­ter­sagt, au­ßer­dem ist es un­ter­sagt, in den öf­fent­li­chen Samm­lun­gen Fo­tos hoch­zu­la­den auf de­nen ein Mensch ein­deu­tig zu er­ken­nen ist. Wir freu­en uns je­den Tag dar­über, dass die­se Re­geln ein­ge­hal­ten wer­den. Dan­ke da­für! Soll­test du je­doch In­hal­ten be­geg­nen, von de­nen du glaubst, dass sie die ge­nann­ten Re­geln ver­let­zen, sag uns bit­te un­ter hel­lo@­stadt­sa­che.de Be­scheid.
Wenn ihr mit ei­ner nicht-öf­fent­li­chen Samm­lung an ei­nem Par­ti­zi­pa­ti­ons- oder Bil­dungs­pro­jekt ar­bei­tet, sind Fo­tos und Vi­de­os mit er­kenn­ba­ren Men­schen von der An­bie­te­rin er­laubt. Das gilt je­doch nur dann, wenn die­se ih­re Ein­wil­li­gung da­zu ge­ge­ben ha­ben. In den nicht-öf­fent­li­chen Samm­lun­gen (mehr da­zu un­ter „Nut­zungs­be­din­gun­gen für Ad­min­s“) gilt das Recht am ei­ge­nen Bild. Das Recht am ei­ge­nen Bild be­sagt, dass die ab­ge­bil­de­ten Per­so­nen um Er­laub­nis ge­fragt wer­den müs­sen, be­vor Fo­tos von ih­nen on­line ge­stellt wer­den dür­fen. Das hei­ßt, dass dich nie­mand ge­gen dei­nen Wil­len fo­to­gra­fie­ren oder fil­men und die Er­geb­nis­se hoch­la­den darf – und um­ge­kehrt. 
1. Grundsätzliches
Wir bie­ten dir die App kos­ten­los an, wenn du die öf­fent­li­chen Samm­lun­gen nutzt. Das gilt auch, wenn du sie als Ver­ein, Mu­se­um, Schul­klas­se oder Bi­blio­thek nut­zen möch­test. Da­für brauchst du oder braucht ihr von uns kei­ne ge­son­der­te Ge­neh­mi­gung. Die För­de­rung ei­nes ei­ge­nen oder frem­den Ge­schäfts­zwecks ist (egal, ob wirt­schaft­lich oder nicht) un­ter­sagt oder be­darf ei­ner ge­son­der­ten Li­zenz. Bit­te mel­de dich im Zwei­fels­fall oder bei Be­darf bei uns un­ter hel­lo@­stadt­sa­che.de. 


Die Ver­ein­ba­run­gen gel­ten zwi­schen der tin­ker­brain GmbH, Dah­l­hau­ser Stra­ße 25a, 53797 Loh­mar – als An­bie­te­rin von #stadt­sa­che – und dir, der Nut­ze­rin bzw. dem Nut­zer. Sie be­schrei­ben ei­ne recht­li­che Ver­bin­dung zwi­schen dir und uns. Es ist wich­tig, sie sorg­fäl­tig durch­zu­le­sen. Wir ha­ben uns be­müht, die Soft­ware und die Ver­ein­ba­run­gen so da­ten­schutz­freund­lich wie mög­lich zu hal­ten. Du nimmst zur Kennt­nis und wil­ligst ein, dass wir die Nut­zung des Pro­gramms als An­nah­me un­se­rer Nut­zungs­be­din­gun­gen ver­ste­hen.
2. Vertragsgegenstand und Nutzungsberechtigung
Wenn du noch nicht 13 Jah­re alt bist, sprich bit­te mit dei­nen El­tern oder dei­nen auf­sichts­pflich­ti­gen Per­so­nen dar­über, dass du un­se­re App be­nut­zen möch­test und fra­ge sie um Er­laub­nis. Wir bie­ten dir un­se­re App und die da­zu­ge­hö­ri­gen Diens­te kos­ten­los an, wenn du sie nur pri­vat nutzt. Wir fra­gen in der App dein Al­ter nicht ab, weil wir es nicht über­prü­fen kön­nen, da wir kei­ne per­sön­li­chen Da­ten an­for­dern.

2.1 Nut­zungs­be­rech­tigt sind al­le, die 13 Jah­re alt und äl­ter sind. Wer jün­ger ist, bit­tet die ge­setz­li­chen Ver­tre­tungs­be­rech­tig­ten um ihr Ein­ver­ständ­nis.

2.2 Wer die #stadt­sa­che-App nutzt, er­wirbt oh­ne Ge­gen­leis­tung das ein­fa­che, nicht-aus­schlie­ß­li­che, zeit­lich bis zum Ab­lauf der Samm­lung oder des­sen Be­ar­bei­tung be­grenz­te Recht, die ver­trags­ge­gen­ständ­li­che Soft­ware und die fremd­her­ge­stell­ten In­hal­te – so­weit zur Aus­füh­rung des Pro­gramms nö­tig – zu nut­zen. (Fremd­her­ge­stell­te In­hal­te er­fol­gen durch Ad­mins, die bei uns ei­ne Li­zenz er­wer­ben, um ei­ge­ne In­hal­te für Be­tei­li­gungs- und Bil­dungs­pro­jek­te zu er­stel­len. Sie­he un­ten.)

3. Haftung
Ein­fach er­klärt: Es kön­nen im­mer Feh­ler pas­sie­ren, und wir kön­nen nicht für Schä­den auf­kom­men, falls ein­mal et­was nicht so funk­tio­niert wie er­war­tet oder Schä­den ent­ste­hen. Von die­ser Re­gel gibt es Aus­nah­men, die un­ten ge­nau­er er­klärt sind. Bit­te mel­de dich un­ter hel­lo@­stadt­sa­che.de, wenn et­was nicht funk­tio­niert.

3.1 Die An­bie­te­rin haf­tet nicht für Schä­den, die aus der Nut­zung, der Nicht-Er­reich­bar­keit, Ein­schrän­kung oder Feh­ler­haf­tig­keit des An­ge­bots oder durch Da­ten­ver­lust ent­ste­hen.

3.2 Eben­so haf­tet die An­bie­te­rin nicht für Schä­den, die durch In­hal­te ent­ste­hen, die von Nut­ze­rin­nen und Nut­zern un­recht­mä­ßig hoch­ge­la­den wur­den.

3.3 Nut­zer­ge­ne­rier­te In­hal­te kön­nen Links zu Web­sei­ten ent­hal­ten, die we­der uns ge­hö­ren noch von uns kon­trol­liert wer­den. Für dor­ti­ge In­hal­te kön­nen wir kei­ne Haf­tung über­neh­men.

3.4 Die­se Nut­zungs­be­din­gun­gen las­sen sämt­li­che ge­setz­li­chen Rech­te un­be­rührt, die je­der End­ver­brau­che­rin und je­dem End­ver­brau­cher zu­ste­hen.




4. Gewährleistung
Ein­fach er­klärt: Wir ge­ben uns gro­ße Mü­he, dass #stadt­sa­che funk­tio­niert. Es kann aber pas­sie­ren, dass un­se­re Diens­te zum Bei­spiel re­pa­riert oder auf den neu­es­ten Stand ge­bracht wer­den müs­sen. Des­halb kön­nen wir nicht ver­spre­chen, dass im­mer al­les funk­tio­niert. Bit­te mel­de dich un­ter hel­lo@­stadt­sa­che.de, wenn et­was nicht funk­tio­niert.

4.1 Pro­gramm und Web­site wer­den so wie sie sind zur Ver­fü­gung ge­stellt. Die An­bie­te­rin über­nimmt im Be­zug auf die Funk­ti­ons­wei­se kei­ne Ge­währ­leis­tung oder Ga­ran­tie.

4.2 Ins­be­son­de­re ge­währ­leis­tet oder ga­ran­tiert die An­bie­te­rin nicht, dass die Nut­zung des Pro­gramms oder der Web­sei­te nicht un­ter­bro­chen wird oder frei von Feh­lern er­folgt oder dass Feh­ler im Be­trieb oder der Funk­tio­na­li­tät ir­gend­wel­cher Soft­ware be­ho­ben wer­den.

4.3 Wenn du bis hier­hin ge­kom­men bist, herz­li­chen Glück­wunsch. Die zehn Ers­ten, die Lust ha­ben, uns den Code „Bis hier­hin ge­le­sen“ per E-Mail an Hel­lo at Stadt­sa­che Punkt De zu sen­den, gibt es ei­ne klei­ne Stadt­ent­de­cker*in­nen-Über­ra­schung.
5. Inhalte
Ein­fach er­klärt: Du ent­schei­dest selbst, wel­che Fo­tos oder Er­geb­nis­se du hoch­la­den möch­test. Du musst dar­auf ach­ten, dass durch dei­ne In­hal­te nie­mand ge­stört wird. Wenn du Bil­der oder Pro­duk­te von an­de­ren hoch­lädst, stel­le bit­te si­cher, dass du das auch darfst. Die In­hal­te, die du hoch­lädst, blei­ben dein Ei­gen­tum.

5.1 Die Nut­ze­rin­nen und Nut­zer bzw. de­ren Er­zie­hungs­be­rech­tig­te sind für die von ih­nen hoch­ge­la­de­nen In­hal­te al­lei­ne ver­ant­wort­lich. Es ist ver­bo­ten, por­no­gra­phi­sche, ge­walt­dar­stel­len­de oder -ver­herr­li­chen­de, ras­sis­ti­sche, be­lei­di­gen­de oder men­schen­ver­ach­ten­de In­hal­te über die App zu ver­brei­ten oder sol­che In­hal­te dar­in zu spei­chern. Bei Ver­stoß ge­gen die­se Ver­ein­ba­rung kann der Nut­zer oder die Nut­ze­rin dau­er­haft ge­sperrt wer­den. Die An­bie­te­rin be­hält sich oh­ne Ver­pflich­tung vor, In­hal­te ent­spre­chend zu kon­trol­lie­ren und auch oh­ne vor­he­ri­ge An­kün­di­gung und nach aus­schlie­ß­lich ei­ge­nem Er­mes­sen ggf. zu lö­schen.

5.2 Die Nut­ze­rin­nen und Nut­zer be­hal­ten sämt­li­che geis­ti­gen Ei­gen­tums­rech­te an den hoch­ge­la­de­nen In­hal­ten. Den­noch ist es zur Funk­tio­na­li­tät des Pro­gramms er­for­der­lich, dass der An­bie­te­rin und an­de­ren Nut­ze­rin­nen und Nut­zern der Web­sei­te und des Pro­gramms ein­ge­schränk­te Nut­zungs­rech­te ein­ge­räumt wer­den. Die­se sind un­ter Zif­fer 6 die­ser Nut­zungs­be­din­gun­gen nä­her be­schrie­ben.

5.3 Es steht in der Ver­ant­wor­tung der Nut­ze­rin­nen und Nut­zer, über sämt­li­che Rech­te und Er­laub­nis­se zu ver­fü­gen, die er­for­der­lich da­für sind, dass der An­bie­te­rin von den hoch­ge­la­de­nen In­hal­ten auf die in die­sen Nut­zungs­be­din­gun­gen ge­nann­te Wei­se Ge­brauch ma­chen kann.

6. Rechte, die die Nutzerin bzw. der Nutzer einräumt
Ein­fach er­klärt: Zur Funk­tio­na­li­tät der öf­fent­li­chen Samm­lun­gen in der #stadt­sa­che-App ist es er­for­der­lich, dass wir die von dir hoch­ge­la­de­nen In­hal­te ver­wen­den. Wir brau­chen dei­ne Er­laub­nis, das ist die so­ge­nann­te Li­zenz, dei­ne Bil­der und Ein­ga­ben zu ver­ar­bei­ten. Du ge­stat­test uns mit die­ser Li­zenz das welt­wei­te, nicht-ex­klu­si­ve und ge­büh­ren­freie Recht so­wie das Recht der Un­ter­li­zen­zie­rung für die Nut­zung, die Aus­stel­lung und Auf­füh­rung der In­hal­te und de­ren di­gi­ta­le und ana­lo­ge Prä­sen­ta­ti­on – das gilt je­doch im­mer im Zu­sam­men­hang mit dem An­ge­bot. Wir wer­den dei­ne Da­ten oder Bil­der nie­mals ver­kau­fen. Dei­ne Bil­der blei­ben dei­ne Bil­der. Du kannst sie je­der­zeit lö­schen, da­mit er­lischt auch un­ser Nut­zungs­recht und die Bil­der wer­den vom Ser­ver ge­löscht.

6.1 In­dem die Nut­ze­rin bzw. der Nut­zer In­hal­te in den öf­fent­li­chen Samm­lun­gen hoch­lädt, räumt sie bzw. er der An­bie­te­rin ei­ne welt­wei­te, nicht-ex­klu­si­ve und ge­büh­ren­freie Li­zenz ein. Die­se Li­zenz um­fasst das Recht der Un­ter­li­zen­zie­rung. Die Li­zenz um­fasst die Nut­zung, die Re­pro­duk­ti­on, den Ver­trieb und die Her­stel­lung de­ri­va­ti­ver Wer­ke der In­hal­te, au­ßer­dem die Aus­stel­lung und die Auf­füh­rung der In­hal­te im Zu­sam­men­hang mit dem An­bie­ten des Pro­gramms und dem An­bie­ten der Web­sei­te. Die In­hal­te dür­fen zur kos­ten­frei­en Ei­gen­wer­bung der An­bie­te­rin ge­nutzt wer­den, wenn sie da­bei nicht Haupt­be­stand­teil der Wer­bung sind, et­wa durch Dar­stel­lung der In­hal­te auf der Web­sei­te der An­bie­te­rin. Wei­ter räumt die Nut­ze­rin bzw. der Nut­zer durch Be­reit­stel­lung der In­hal­te je­der an­de­ren Nut­ze­rin bzw. je­dem an­de­ren Nut­zer der Web­sei­te und des Pro­gramms ei­ne welt­wei­te, nicht-ex­klu­si­ve und ge­büh­ren­freie Li­zenz ein be­züg­lich des Zu­gangs zu den In­hal­ten so­wie be­züg­lich der Nut­zung, der Re­pro­duk­ti­on und dem Ver­trieb zum Zwe­cke der Nut­zung des Pro­gramms in dem durch die Funk­tio­na­li­tät des Pro­gramms, der Web­sei­te und nach die­sen Be­stim­mun­gen er­laub­ten Um­fang.

6.2 Die ein­ge­räum­ten Li­zen­zen an In­hal­ten er­lö­schen spä­tes­tens, so­bald die Nut­ze­rin bzw. der Nut­zer die In­hal­te selbst löscht.

6.3 Die hoch­ge­la­de­nen und er­stell­ten In­hal­te wer­den erst dann in der App für an­de­re Teil­neh­men­de sicht­bar zur Ver­fü­gung ge­stellt, wenn die Nut­ze­rin bzw. der Nut­zer sich da­für ent­schei­det, sie ei­ner Samm­lung zu­zu­ord­nen.
7. Schlussbestimmungen
7.1 Es gilt deut­sches Recht.


7.2 Für bei­de Ver­trags­par­tei­en ist als aus­schlie­ß­li­cher Ge­richts­stand Köln ver­ein­bart, so­fern dies ge­setz­lich zu­läs­sig ist und die Nut­ze­rin bzw. der Nut­zer Un­ter­neh­me­rin oder Un­ter­neh­mer, ju­ris­ti­sche Per­son des öf­fent­li­chen Rechts oder öf­fent­lich-recht­li­ches Son­der­ver­mö­gen ist.

Nutzungsbedingungen für Admins
Wenn du ei­ne ei­ge­ne nicht-öf­fent­li­che Samm­lung in der App er­stel­len möch­test, bie­ten wir dir mit der #stadt­sa­che-App ei­nen kos­ten­pflich­ti­gen Ser­vice an. Wir be­nö­ti­gen be­stimm­te Rech­te von dir, um dei­nen Samm­lung ein­zu­rich­ten und mit den von dir ein­ge­la­de­nen Teil­neh­men­den zu tei­len.Die von den Teil­neh­men­den er­stell­ten In­hal­te müs­sen von uns ge­spei­chert wer­den, da­mit ihr den Zu­griff dar­auf er­hal­tet. Dei­ne Samm­lung muss ei­nen ei­ge­nen und ein­deu­ti­gen Na­men er­hal­ten, da­mit sie dir als Ad­min zu­ge­wie­sen wer­den kann. Da­mit du Ad­min wer­den kannst, be­nö­ti­gen wir die Mail-Adres­se, mit der du dich in der App #stadt­sa­che re­gis­triert hast. Al­le an­de­ren Teil­neh­men­den müs­sen le­dig­lich die App her­un­ter­la­den, sich aber nicht re­gis­trie­ren. Als Ad­min kannst du sie durch die App mit ei­nem QR-Code in die Samm­lung ein­la­den.

Die In­hal­te dei­ner nicht-öf­fent­li­chen Samm­lung wer­den durch uns we­der in der App noch auf un­se­rer Web­site ver­öf­fent­licht  – es sei denn, wir tref­fen mit dir als Ad­min und den Teil­neh­men­den ei­ne ge­son­der­te Ver­ein­ba­rung. 
1. Grundsätzliches
1.1 Ei­ne nicht-öf­fent­li­che Samm­lung be­nö­tigt ei­ne ge­son­der­te Li­zenz durch uns.

1.2 Die Ver­ein­ba­run­gen gel­ten zwi­schen der tin­ker­brain – In­sti­tut für Bil­dungs­in­itia­ti­ven GmbH, Dah­l­hau­ser Str. 25a, 53797 Loh­mar – als An­bie­te­rin von #stadt­sa­che – und den Nut­zen­den – das bist du als Ad­min der Samm­lung, die Teil­neh­men­den bzw. de­ren Er­zie­hungs­be­rech­tig­te.

2. Vertragsgegenstand und Nutzungsberechtigung
Ein­fach er­klärt: Wenn du noch nicht 18 Jah­re alt bist, sprich bit­te kurz mit dei­nen El­tern oder Leh­rern dar­über, dass du in der #stadt­sa­che-App ei­ne ei­ge­ne Samm­lung er­stel­len möch­test und fra­ge sie um Er­laub­nis.

2.1 Nut­zungs­be­rech­tigt sind nur Ad­mins, die voll ge­schäfts­fä­hig sind oder be­schränkt ge­schäfts­fä­hi­ge Ad­mins mit Ein­wil­li­gung ih­rer ge­setz­li­chen Ver­tre­tungs­be­rech­tig­ten.

2.2 Ad­mins er­wer­ben das ein­fa­che, nicht-aus­schlie­ß­li­che, zeit­lich bis zum Ab­lauf der Samm­lung oder de­ren Be­ar­bei­tung be­grenz­te Recht, die ver­trags­ge­gen­ständ­li­che Soft­ware und die fremd­her­ge­stell­ten In­hal­te – so­weit zur Aus­füh­rung des Pro­gramms bzw. des Pro­jekts nö­tig – zu nut­zen.

3. Haftung
Ein­fach er­klärt: Es kön­nen im­mer Feh­ler pas­sie­ren, und wir kön­nen nicht für Schä­den auf­kom­men, falls ein­mal et­was nicht so funk­tio­niert wie er­war­tet oder Schä­den ent­ste­hen. Von die­ser Re­gel gibt es Aus­nah­men, die un­ten ge­nau­er er­klärt sind. Bit­te mel­de uns un­ter hel­lo@­stadt­sa­che.de, wenn et­was nicht funk­tio­niert.

3.1 Die An­bie­te­rin haf­tet nicht für Schä­den, die aus der Nut­zung, der Nicht-Er­reich­bar­keit, Ein­schrän­kung oder Feh­ler­haf­tig­keit des An­ge­bots oder durch Da­ten­ver­lust ent­ste­hen. 

3.2 Die An­bie­te­rin haf­tet nicht für Schä­den. Eben­so haf­tet der An­bie­ter nicht für Schä­den, die durch In­hal­te ent­ste­hen, die von Nut­ze­rin­nen und Nut­zern un­recht­mä­ßig hoch­ge­la­den wur­den.

3.3 Nut­zer­ge­ne­rier­te In­hal­te kön­nen Links zu Web­sei­ten ent­hal­ten, die we­der uns ge­hö­ren noch von uns kon­trol­liert wer­den. Für dor­ti­ge In­hal­te kön­nen wir kei­ne Haf­tung über­neh­men.

3.4 Die­se Nut­zungs­be­din­gun­gen las­sen sämt­li­che ge­setz­li­chen Rech­te un­be­rührt, die je­der End­ver­brau­che­rin und je­dem End­ver­brau­cher zu­ste­hen.
rgba(237, 80, 19, 1)
Ein­fach er­klärt: Wir ge­ben uns gro­ße Mü­he, dass #stadt­sa­che funk­tio­niert. Es kann aber pas­sie­ren, dass un­se­re Diens­te zum Bei­spiel re­pa­riert oder auf den neu­es­ten Stand ge­bracht wer­den müs­sen. Des­halb kön­nen wir nicht ver­spre­chen, dass im­mer al­les funk­tio­niert. Soll­te es ein Pro­blem ge­ben, freu­en wir uns über ei­nen Hin­weis un­ter bru­n­o@­stadt­sa­che.de, um es schnellst­mög­lich zu be­he­ben.

4.1 Pro­gramm und Web­site wer­den so wie sie sind zur Ver­fü­gung ge­stellt. Die An­bie­te­rin über­nimmt im Be­zug auf die Funk­ti­ons­wei­se kei­ne Ge­währ­leis­tung oder Ga­ran­tie.

4.2 Ins­be­son­de­re ge­währ­leis­tet oder ga­ran­tiert die An­bie­te­rin nicht, dass die Nut­zung des Pro­gramms oder der Web­sei­te nicht un­ter­bro­chen wird oder frei von Feh­lern er­folgt oder dass Feh­ler im Be­trieb oder der Funk­tio­na­li­tät ir­gend­wel­cher Soft­ware be­ho­ben wer­den.
5. Inhalte
Ein­fach er­klärt: Als Ad­min ent­schei­dest du selbst, wel­che Fra­gen und/oder Auf­ga­ben du in die Samm­lung ein­stel­len möch­test. Du musst dar­auf ach­ten, dass durch dei­ne In­hal­te nie­mand ge­stört wird. 

5.1 Als Ad­min darfst du kei­ne Fra­gen oder Auf­ga­ben stel­len, de­ren Ant­wort den Nut­zer zu per­sön­lich zu­ord­nungs­fä­hi­gen An­ga­ben über sei­ne ras­si­sche und eth­ni­sche Her­kunft, po­li­ti­sche Mei­nun­gen, re­li­giö­se oder welt­an­schau­li­che Über­zeu­gun­gen, Ge­werk­schafts­zu­ge­hö­rig­keit, Ge­sund­heit, se­xu­el­le Ori­en­tie­rung oder Se­xu­al­le­ben (vgl. Art. 9 Abs. 1 DS-GVO) mo­ti­viert, so­weit er nicht vor Spiel­be­ginn im Be­sitz ei­ner schrift­li­chen Ein­wil­li­gung je­des Nut­zers gem. Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO ist. Fra­gen nach per­so­nen­be­zo­ge­nen oder per­so­nen­be­zieh­ba­ren Da­ten über straf­recht­li­che Ver­ur­tei­lun­gen und Straf­ta­ten oder da­mit zu­sam­men­hän­gen­de Si­che­rungs­ma­ß­re­geln sind un­ter kei­nen Um­stän­den er­laubt.

5.2 Zur Wei­ter­ver­ar­bei­tung der Er­geb­nis­se aus der Samm­lung kannst du bei der An­bie­te­rin ei­nen Link mit ei­ner Zip-Da­tei an­for­dern, der al­le ge­sam­mel­ten Bil­der, Vi­de­os, Au­di­os und Tex­te ent­hält.

Be­vor du und/oder die Teil­neh­men­den Bil­der oder Pro­duk­te von an­de­ren hoch­la­det, sprecht bit­te über das Recht am ei­ge­nen Bild und sei­ne Be­deu­tung. Die In­hal­te, die hoch­ge­la­den wer­den, blei­ben das Ei­gen­tum der Er­stel­le­rin bzw. des Er­stel­lers.

5.3 Der oder die Ad­min und die Nut­ze­rin­nen und Nut­zer bzw. de­ren Er­zie­hungs­be­rech­tig­te sind für die von ih­nen hoch­ge­la­de­nen In­hal­te al­lei­ne ver­ant­wort­lich. Es ist ver­bo­ten, por­no­gra­phi­sche, ge­walt­dar­stel­len­de oder -ver­herr­li­chen­de, ras­sis­ti­sche, be­lei­di­gen­de oder men­schen­ver­ach­ten­de In­hal­te über das An­ge­bot zu ver­brei­ten oder sol­che In­hal­te dar­in zu spei­chern. Bei Ver­stoß ge­gen die­se Ver­ein­ba­rung kann der Nut­zer oder die Nut­ze­rin dau­er­haft ge­sperrt wer­den. Die An­bie­te­rin be­hält sich oh­ne Ver­pflich­tung vor, In­hal­te ent­spre­chend zu kon­trol­lie­ren und auch oh­ne vor­he­ri­ge An­kün­di­gung und nach aus­schlie­ß­lich ei­ge­nem Er­mes­sen ggf. zu lö­schen.

5.4 Die Nut­ze­rin bzw. der Nut­zer be­hält sämt­li­che geis­ti­gen Ei­gen­tums­rech­te an den hoch­ge­la­de­nen In­hal­ten. Un­be­scha­det des­sen ist es zur Funk­tio­na­li­tät des Pro­gramms er­for­der­lich, dass der An­bie­te­rin und an­de­ren Nut­ze­rin­nen und Nut­zern der Web­sei­te und des Pro­gramms ein­ge­schränk­te Nut­zungs­rech­te ein­ge­räumt wer­den. Die­se sind un­ter Zif­fer 6 die­ser Nut­zungs­be­din­gun­gen nä­her be­schrie­ben.

5.5 Es steht in der Ver­ant­wor­tung der Nut­ze­rin bzw. des Nut­zers, über sämt­li­che Rech­te und Er­laub­nis­se zu ver­fü­gen, die er­for­der­lich da­für sind, dass der An­bie­te­rin von den hoch­ge­la­de­nen In­hal­ten auf die in die­sen Nut­zungs­be­din­gun­gen ge­nann­te Wei­se Ge­brauch ma­chen kann.
6. Rechte, die der oder die Admin bzw. die Nutzerin bzw. der Nutzer einräumt
Ein­fach er­klärt: Zur Funk­tio­na­li­tät der #stadt­sa­che-App ist es er­for­der­lich, dass wir die von dir hoch­ge­la­de­nen In­hal­te ver­wen­den. Wir brau­chen dei­ne Er­laub­nis, das ist die so­ge­nann­te Li­zenz, die Bil­der und Ein­ga­ben in der Samm­lung zu ver­ar­bei­ten, um sie dir und den Teil­neh­men­den dei­ner Samm­lung zur Ver­fü­gung zu stel­len.

Wir wer­den dei­ne Da­ten oder Bil­der nie­mals ver­kau­fen. Dei­ne Bil­der blei­ben dei­ne Bil­der. Du kannst sie je­der­zeit lö­schen, da­mit er­lischt auch un­ser Nut­zungs­recht und die Bil­der wer­den vom Ser­ver ge­löscht.

6.1 In­dem die Nut­ze­rin bzw. der Nut­zer In­hal­te in ei­ner nicht-öf­fent­li­chen Samm­lung hoch­lädt, räumt sie oder er dem Ad­min ei­ne welt­wei­te, nicht-ex­klu­si­ve und ge­büh­ren­freie Li­zenz ein. Die­se Li­zenz um­fasst das Recht der Un­ter­li­zen­zie­rung im Rah­men des Pro­jekts. Die Li­zenz um­fasst die Nut­zung, die Re­pro­duk­ti­on, den Ver­trieb und die Her­stel­lung de­ri­va­ti­ver Wer­ke der In­hal­te, au­ßer­dem die Aus­stel­lung und die Auf­füh­rung der In­hal­te im Zu­sam­men­hang mit dem Pro­jekt und der Ver­öf­fent­li­chung auf ei­ner Web­site. Wei­ter räu­men die Teil­neh­men­den durch Be­reit­stel­lung der In­hal­te je­der an­de­ren Nut­ze­rin bzw. je­dem an­de­ren Nut­zer der nicht-öf­fent­li­chen Samm­lung die nicht-ex­klu­si­ve und ge­büh­ren­freie Li­zenz ein, sie im vom Ad­min er­laub­ten Um­fang zu nut­zen.

6.2 Die ein­ge­räum­ten Li­zen­zen an In­hal­ten er­lö­schen spä­tes­tens, so­bald die Nut­ze­rin bzw. der Nut­zer die In­hal­te löscht.

6.3 Die hoch­ge­la­de­nen und er­stell­ten In­hal­te wer­den erst dann in der App für an­de­re Teil­neh­men­de der nicht-öf­fent­li­chen Samm­lung sicht­bar zur Ver­fü­gung ge­stellt, wenn die Nut­ze­rin bzw. der Nut­zer sich da­für ent­schei­det, ihr zu­zu­ord­nen.
7. Schlussbestimmungen
7.1 Es gilt deut­sches Recht.

7.2 Für bei­de Ver­trags­par­tei­en ist als aus­schlie­ß­li­cher Ge­richts­stand Köln ver­ein­bart, so­fern dies ge­setz­lich zu­läs­sig ist und die Nut­ze­rin bzw. der Nut­zer Un­ter­neh­me­rin oder Un­ter­neh­mer, ju­ris­ti­sche Per­son des öf­fent­li­chen Rechts oder öf­fent­lich-recht­li­ches Son­der­ver­mö­gen ist.
DATENSCHUTZERKLÄRUNG Stand 20.08.2019
Ein­fach er­klärt: Da­mit #stadt­sa­che ein funk­tio­nie­ren­des Werk­zeug sein kann, müs­sen dei­ne Ein­ga­ben ge­spei­chert wer­den. Wir möch­ten nicht wis­sen, wer du bist. Der Schutz dei­ner per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten bei der Er­he­bung, Ver­ar­bei­tung und Nut­zung an­läss­lich dei­nes Be­suchs auf #stadt­sa­che ist uns wich­tig. Dei­ne Da­ten wer­den im Rah­men der ge­setz­li­chen Vor­schrif­ten ge­schützt.
Wir möch­ten dir hier kurz er­klä­ren, was mit dei­nen Da­ten pas­siert, wenn du #stadt­sa­che be­suchst oder dich hier an­mel­dest, um Fo­tos oder Vi­de­os hoch­zu­la­den, Kom­men­ta­re zu schrei­ben, Zäh­lun­gen, Ton­auf­nah­men oder Weg­auf­zeich­nun­gen zu ma­chen:

Ver­bind­lich er­klärt

WER DIE DA­TEN VER­AR­BEI­TET
Die #stadt­sa­che-App ist ein An­ge­bot vontin­ker­brain – In­sti­tut für Bil­dungs­in­itia­ti­ven GmbHver­tre­ten durch An­ke M. Leitz­genGe­schäfts­füh­rungDah­l­hau­ser Str. 25a
53797 Loh­mar 
E-Mail: an­ke@­stadt­sa­che.de 

WEL­CHE AUF­SICHTS­BE­HÖR­DE ZU­STÄN­DIG IST
Die Lan­des­be­auf­trag­te für Si­cher­heit und In­for­ma­ti­ons­frei­heit NRW.
Die er­ho­be­nen Da­ten wer­den oh­ne ex­pli­zi­te Zu­stim­mung nicht an Drit­te wei­ter­ge­ge­ben. Die ge­sam­te Kom­mu­ni­ka­ti­on er­folgt an al­len Stel­len via SSL, da­mit ein Ab­hö­ren der Kom­mu­ni­ka­ti­on nach ak­tu­el­lem Stand der Tech­nik nicht mög­lich ist.Trotz der er­grif­fe­nen tech­ni­schen und or­ga­ni­sa­to­ri­schen Maß­nah­men zur Si­cher­heit der ver­ar­bei­te­ten Da­ten nach dem Stand der Tech­nik ist ein lü­cken­lo­ser Schutz bei ei­ner Da­ten­über­tra­gung über das In­ter­net, z. B. bei der Kom­mu­ni­ka­ti­on per E-Mail oder der Nut­zung frei­er, un­ge­schütz­ter WLAN-Hot-Spots, und da­durch ggf. ein un­recht­mä­ßi­ger Zu­griff durch un­be­rech­tig­te Drit­te, nicht mög­lich.

Die Ser­ver des An­ge­bots be­fin­den sich in Deutsch­land. AWS (Ama­zon Web Ser­vices) in Frank­furt/Main wur­de vom Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um ge­prüft und er­füllt al­le deut­schen Da­ten­schutz­stan­dards.


WEL­CHE DA­TEN VER­AR­BEI­TET WER­DEN
Die Be­reit­stel­lung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten ist für die Funk­tio­na­li­tät der App grund­sätz­lich nicht er­for­der­lich, mit Aus­nah­me der An­ga­be ei­ner E-Mail-Adres­se für Ad­mins, die ei­ne ei­ge­ne Samm­lung er­stel­len wol­len oder für die Teil­nah­me an der kos­ten­lo­sen Ver­si­on.

Da­ten von Ad­mins und die Nut­zung der öf­fent­li­chen Samm­lung

- E-Mail-Adres­se
- Nut­zer­na­me
- Me­di­en­da­ten (Tex­te, Bil­der, Vi­de­os, Au­di­os …)
- Geo-Da­ten

Da­ten von Teil­neh­men­den, die vom Ad­min per QR-Code ein­ge­la­den wer­den- Geo-Da­ten
Die Teil­neh­men­den ei­ner Samm­lung mel­den sich voll­kom­men an­onym an. Die­ser Pro­zess ver­läuft wie folgt: Durch Scan­nen ei­nes QR-Codes, der vom Ad­min ei­ner Samm­lung zur Ver­fü­gung ge­stellt wird, wird ein Ge­rät in ei­ne Samm­lung auf­ge­nom­men. Da­bei wird an­stel­le ei­ner Mail-Adres­se ein Code wie zum Bei­spiel 8a­b869197cedcb4b­c465864e16a66a­e0f­b6e84ace­b_BV er­zeugt, mit dem man sich nicht in­ter­ak­tiv an­mel­den kann. Die Kennt­nis die­ses Codes ist wert­los, so dass durch Kom­pro­mit­tie­rung kein Scha­den ent­ste­hen kann. Falls ein sol­ches Kon­to das Pass­wort oder das Ge­rät ver­gisst oder ver­liert, muss er mit Hil­fe des Samm­lungs­ad­mi­nis­tra­tors er­neut in die Grup­pe via QR-Code ein­ge­la­den wer­den.

ZU­GRIFFS­DA­TEN/SER­VER-LOG­FILES
Im Rah­men der Be­reit­stel­lung durch den tech­ni­schen Pro­vi­der (Web-Ser­vice-Pro­vi­der) wer­den Da­ten über je­den Zu­griff auf das An­ge­bot, so ge­nann­te Ser­ver-Log­files, er­ho­ben. Zu den Zu­griffs­da­ten ge­hö­ren:- Brow­ser­typ und Brow­ser­ver­si­on- ver­wen­de­tes Be­triebs­sys­tem- Re­fer­rer URL (Adres­se der Sei­te, von der aus ver­wie­sen wur­de)- IP-Adres­se- Host­na­me des zu­grei­fen­den Rech­ners- In­ter­net-Ser­vice-Pro­vi­der- Uhr­zeit der Ser­ver­an­fra­ge- über­tra­ge­ne Da­ten­men­ge

ZU WEL­CHEN ZWE­CKEN DIE DA­TEN VER­AR­BEI­TET WER­DEN
Die er­ho­be­nen Da­ten zur Er­stel­lung von Fund­sa­chen wer­den nur zum Zweck der Be­reit­stel­lung des App-Diens­tes ver­ar­bei­tet.
Die Pro­to­koll­da­ten (Ser­ver-Log­files) wer­den nur für sta­tis­ti­sche Aus­wer­tun­gen zum Zweck des Be­triebs, der Si­cher­heit und der Op­ti­mie­rung des App-Diens­tes ver­ar­bei­tet. Die An­bie­te­rin be­hält sich je­doch vor, die Pro­to­koll­da­ten nach­träg­lich zu über­prü­fen, wenn auf Grund kon­kre­ter An­halts­punk­te der be­rech­tig­te Ver­dacht ei­ner rechts­wid­ri­gen Nut­zung be­steht.

WEL­CHE GE­SET­ZE DIE VER­AR­BEI­TUNG DER DA­TEN ER­LAU­BEN
Wir er­he­ben die Da­ten auf Ba­sis der Da­ten­schutz­grund­ver­ord­nung, und zwar nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS­GVO so­wie Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS­GVO.

WEL­CHE RECH­TE BE­TROF­FE­NE HA­BEN
Be­trof­fe­ne ha­ben je­der­zeit das Recht- auf Aus­kunft über sie an­ge­hen­de Da­ten.- auf Be­rich­ti­gung un­rich­ti­ger sie an­ge­hen­der Da­ten.- auf Lö­schung sie an­ge­hen­der Da­ten, wenn die­se nicht mehr er­for­der­lich sind, sie rechts­wid­rig ver­ar­bei­tet wer­den oder die Ein­wil­li­gung in die Ver­ar­bei­tung wi­der­ru­fen wur­de.- auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung sie an­ge­hen­de Da­ten, um z. B. wei­te­re Rech­te gel­tend zu ma­chen.- auf Da­ten­über­trag­bar­keit sie an­ge­hen­de Da­ten, um die­se ggf. an­de­ren Ver­fah­ren zur Ver­fü­gung zu stel­len.- auf Wi­der­spruch, um in ei­ner be­son­de­ren Si­tua­ti­on der wei­te­ren Ver­ar­bei­tung der sie an­ge­hen­den Da­ten zu wi­der­spre­chen.
Ei­ne er­teil­te Ein­wil­li­gung in die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten kann je­der­zeit wi­der­ru­fen wer­den. Die be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten wer­den nach Wi­der­ruf nicht wei­ter­ver­ar­bei­tet, es sei denn, zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung über­wie­gen die In­ter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten der be­trof­fe­nen Per­son oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen. Be­trof­fe­ne wen­den sich zur Wah­rung ih­rer Rech­te an die im Im­pres­sum an­ge­ge­be­ne Kon­takt­adres­se oder an die Ad­mi­nis­tra­to­ren des An­ge­bots.Soll­ten Be­trof­fe­ne an­neh­men, dass ih­re Da­ten un­recht­mä­ßig ver­ar­bei­tet wur­den, kön­nen sie sich auch an die Lan­des­be­auf­trag­te für Da­ten­schutz und In­for­ma­ti­ons­frei­heit NRW, Ka­val­le­rie­str. 2-4, 40213 Düs­sel­dorf, wen­den.

WO DIE DA­TEN GE­SPEI­CHERT WER­DEN
Ei­ne Fund­sa­che (Fo­to, Vi­deo, Au­dio, Text) wird im­mer an zwei Or­ten in der App ge­si­chert: Un­ter „Mei­ne Fund­sa­chen“ (auf dem Ge­rät, mit dem die Da­ten er­fasst wur­den) und so­fern es dort­hin? vom Nut­zer oder der Nut­ze­rin dort­hin? ver­knüpft wur­de, auch in ei­ner Samm­lung.

DA­TEN IN "MEI­NE FUND­SA­CHEN" WER­DEN VON DEN NUT­ZEN­DEN GE­LÖSCHT
- bei Lö­schung des Ac­counts Das gilt für al­le von der Nut­ze­rin bzw. dem Nut­zer er­stell­ten Fund­sa­chen. - bei Lö­schung der ein­zel­nen Fund­sa­cheDa­ten in ei­ner nicht-öf­fent­li­chen Samm­lung wer­den ge­löscht- bei Lö­schung des Ac­counts durch den Ad­min

DA­TEN IN EI­NER ÖF­FENT­LI­CHEN SAMM­LUNG WER­DEN GE­LÖSCHT
- bei Lö­schung der selbst er­stell­ten Fund­sa­che durch die Nut­zen­den- bei Lö­schung der ein­zel­nen Fund­sa­chen durch die Be­trei­ber von #stadt­sa­che, so­fern sie nicht den AGB ent­spricht- bei Lö­schung der Samm­lung durch die Be­trei­ber von #stadt­sa­che

GE­NE­RELL
- bei Wi­der­ruf der Ein­wil­li­gung in die Ver­ar­bei­tungDie Pro­to­koll­da­ten (Ser­ver-Log­files) wer­den nach spä­tes­tens 7 Ta­gen au­to­ma­tisch ge­löscht.Das #stadt­sa­che-Team be­hält sich vor, öf­fent­li­che Fund­sa­chen zu über­prü­fen. Fund­sa­chen, de­ren In­hal­te ge­gen Rechts­vor­schrif­ten oder un­se­re Nut­zungs­be­din­gun­gen ver­sto­ßen, kön­nen oh­ne Vor­an­kün­di­gung ge­löscht wer­den. Soll­test du bei der Be­nut­zung der App auf frag­li­che In­hal­te sto­ßen, dann wei­se uns bit­te per E-Mail an hel­lo@­stadt­sa­che.de dar­auf hin.

PASS­WORT-SI­CHER­HEIT
Pass­wor­te wer­den nicht im Klar­text, son­dern ver­schlüs­selt über­mit­telt, so dass das #stadt­sa­che Team kei­ne Mög­lich­keit hat, das Pass­wort ei­ner Nut­ze­rin bzw. ei­nes Nut­zers ein­zu­se­hen. Selbst im schlimms­ten Fal­le, das wä­re ein Da­ta-Breach, der das Steh­len der Be­nut­zer­da­ten­bank von un­se­rem Ser­ver zur Fol­ge hät­te, könn­ten kei­ne Rück­schlüs­se auf die ver­wen­de­ten Pass­wor­te un­se­rer Nut­ze­rin­nen und Nut­zer ge­zo­gen wer­den. Wenn ei­ne Nut­ze­rin oder ein Nut­zer sein Pass­wort ver­ges­sen hat hilft ein­zig und al­lein, dass er sich selbst über die App ein neu­es Pass­wort gibt. Das Klar­text-Pass­wort ver­lässt nie­mals die #stadt­sa­che-App son­dern wird dort ver­schlüs­selt und nur der ver­schlüs­sel­te Text wird von der App an die Ser­ver ge­sen­det.

GOOG­LE MAPS/APP­LE-KAR­TEN
Die #stadt­sa­che-App nutzt über ei­ne API den Kar­ten­dienst von App­le. Die Kar­ten App bringt dei­ne Da­ten NICHT mit dei­ner App­le ID in Ver­bin­dung und App­le spei­chert NICHT die Or­te, an de­nen du warst.
Mehr In­for­ma­tio­nen zum Um­gang mit Nut­zer­da­ten fin­dest du in der Da­ten­schutz­er­klä­rung von App­le.
Die #stadt­sa­che-App nutzt über ei­ne API den Kar­ten­dienst Goog­le Maps bei An­dro­id-Ge­rä­ten und App­le-Kar­ten bei iOS-Ge­rä­ten. 
Be­trei­ber von Goog­le Maps ist die Goog­le Inc., 1600 Am­phi­thea­t­re Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA.
Für die Goog­le-Maps-Nut­zung wird ein Goog­le-Maps API-Key be­nö­tigt, den man bei Goog­le be­an­tra­gen und in der #stadt­sa­che-App hin­ter­le­gen muss. Auf die­se Wei­se er­hält Goog­le die In­for­ma­ti­on, dass die Map-An­fra­gen von #stadt­sa­che kom­men. Der API-Key und die IP-Adres­se dei­nes Smart­pho­nes oder Ta­blets wird bei je­der Kar­ten­an­fra­ge an Goog­le über­mit­telt. An­de­re per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten wer­den nicht über­mit­telt. Das hei­ßt: Es wer­den kei­ne #stadt­sa­che-Be­nut­zer­da­ten, kei­ne Fund­sa­chen (Fo­tos, Vi­de­os, Au­di­os, Tex­te) oder auf dem Smart­pho­ne ge­spei­cher­ten Be­nut­zer­da­ten über­tra­gen. Die Nut­zung von Goog­le Maps er­folgt im In­ter­es­se ei­ner rei­bungs­lo­sen Nut­zung der App und der Er­fül­lung ih­res Zwecks: Or­te und Bil­der mit­ein­an­der zu ver­knüp­fen. Dies stellt ein be­rech­tig­tes In­ter­es­se im Sin­ne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS­GVO dar.
Mehr In­for­ma­tio­nen zum Um­gang mit Nut­zer­da­ten fin­dest du in der Da­ten­schutz­er­klä­rung von Goog­le.

LÖ­SCHUNG UND SPER­RUNG VON PER­SO­NEN­BE­ZO­GE­NEN DA­TEN
Per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten wer­den nur für den Zeit­raum ge­spei­chert und ver­ar­bei­tet, wie es die bei der Er­he­bung an­ge­ge­be­nen Zwe­cke er­for­dern, oder so­weit dies Ge­set­ze und Vor­schrif­ten, de­nen der Ver­ant­wort­li­che un­ter­wor­fen ist, vor­se­hen.Ent­fällt der bei der Er­he­bung an­ge­ge­be­ne Zweck, oder lau­fen ge­setz­mä­ßi­ge Spei­cher­fris­ten ab, wer­den die ge­spei­cher­ten Da­ten ge­löscht.

RECH­TE BE­TROF­FE­NER
Be­trof­fe­ne ha­ben je­der­zeit das Recht- auf Aus­kunft über die sie an­ge­hen­de Da­ten.- auf Be­rich­ti­gung un­rich­ti­ger sie an­ge­hen­der Da­ten.- auf Lö­schung sie an­ge­hen­der Da­ten, wenn die­se nicht mehr er­for­der­lich sind, sie rechts­wid­rig ver­ar­bei­tet wer­den oder die Ein­wil­li­gung in die Ver­ar­bei­tung wi­der­ru­fen wur­de.- auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung sie an­ge­hen­de Da­ten, um z. B. wei­te­re Rech­te gel­tend zu ma­chen.- auf Da­ten­über­trag­bar­keit sie an­ge­hen­de Da­ten, um die­se ggf. an­de­ren Ver­fah­ren zur Ver­fü­gung zu stel­len.- auf Wi­der­spruch, um in ei­ner be­son­de­ren Si­tua­ti­on der wei­te­ren Ver­ar­bei­tung der sie an­ge­hen­den Da­ten zu wi­der­spre­chen.Ei­ne er­teil­te Ein­wil­li­gung in die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten kann je­der­zeit wi­der­ru­fen wer­den. Die be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten wer­den nach Wi­der­ruf nicht wei­ter ver­ar­bei­tet, es sei denn, zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung über­wie­gen die In­ter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten der be­trof­fe­nen Per­son oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen. Be­trof­fe­ne wen­den sich zur Wah­rung ih­rer Rech­te an die im Im­pres­sum an­ge­ge­be­ne Kon­takt­adres­se oder an die Ad­mi­nis­tra­to­ren des An­ge­bots.
Soll­ten Be­trof­fe­ne an­neh­men, dass ih­re Da­ten un­recht­mä­ßig ver­ar­bei­tet wur­den, kön­nen sie sich auch an die Lan­des­be­auf­trag­te für Da­ten­schutz und In­for­ma­ti­ons­frei­heit NRW, Ka­val­le­rie­str. 2-4, 40213 Düs­sel­dorf, wen­den.

SI­CHER­HEITS­HIN­WEIS
Wir sind be­müht, dei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten so zu spei­chern, dass sie für Drit­te nicht zu­gäng­lich sind. Bei der Kom­mu­ni­ka­ti­on per E-Mail kann die voll­stän­di­ge Da­ten­si­cher­heit von uns nicht ge­währ­leis­tet wer­den, so­dass wir bei ver­trau­li­chen In­for­ma­tio­nen den Post­weg emp­feh­len.Wenn du dir nicht si­cher bist, ob du dei­ne Da­ten wirk­lich wei­ter­ge­ben sollst, frag dei­ne El­tern. Wir fin­den es wich­tig, dass Kin­der vor der Ab­ga­be per­sön­li­cher Da­ten die Er­laub­nis ih­rer El­tern ein­ho­len. Falls du Si­cher­heits­pro­ble­me auf stadt­sa­che.de ent­deckst, schick uns ei­ne Nach­richt an bru­n­o@­stadt­sa­che.de 

WEB­SITE
Du kannst un­se­re Web­sei­te oh­ne An­ga­be per­so­nen­be­zo­ge­ner Da­ten be­su­chen. So­weit auf un­se­ren Sei­ten per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten (wie Na­me, An­schrift oder E-Mail Adres­se) er­ho­ben wer­den, er­folgt dies, so­weit mög­lich, auf frei­wil­li­ger Ba­sis. Die­se Da­ten wer­den oh­ne dei­ne aus­drück­li­che Zu­stim­mung nicht an Drit­te wei­ter­ge­ge­ben. So­fern zwi­schen dir und uns ein Ver­trags­ver­hält­nis be­grün­det, in­halt­lich aus­ge­stal­tet oder ge­än­dert wer­den soll oder du an uns ei­ne An­fra­ge stellst, er­he­ben und ver­wen­den wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten von dir, so­weit dies zu die­sen Zwe­cken er­for­der­lich ist (Be­stands­da­ten). Wir er­he­ben, ver­ar­bei­ten und nut­zen per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten so­weit dies er­for­der­lich ist, um dir die In­an­spruch­nah­me des Web­an­ge­bots zu er­mög­li­chen (Nut­zungs­da­ten). Sämt­li­che per­so­nen­be­zo­ge­nen Da­ten wer­den nur so­lan­ge ge­spei­chert wie dies für den ge­nann­ten Zweck (Be­ar­bei­tung dei­ner An­fra­ge oder Ab­wick­lung ei­nes Ver­tra­ges) er­for­der­lich ist. Hier­bei wer­den steu­er- und han­dels­recht­li­che Auf­be­wah­rungs­fris­ten be­rück­sich­tigt. Auf An­ord­nung der zu­stän­di­gen Stel­len dür­fen wir im Ein­zel­fall Aus­kunft über die­se Da­ten (Be­stands­da­ten) er­tei­len, so­weit dies für Zwe­cke der Straf­ver­fol­gung, zur Ge­fah­ren­ab­wehr, zur Er­fül­lung der ge­setz­li­chen Auf­ga­ben der Ver­fas­sungs­schutz­be­hör­den oder des Mi­li­tä­ri­schen Ab­schirm­diens­tes oder zur Durch­set­zung der Rech­te am geis­ti­gen Ei­gen­tum er­for­der­lich ist.

WI­DER­SPRUCH WER­BE-MAILS
Der Nut­zung von im Rah­men der Im­pres­s­ums­pflicht ver­öf­fent­lich­ten Kon­takt­da­ten zur Über­sen­dung von nicht aus­drück­lich an­ge­for­der­ter Wer­bung und In­for­ma­ti­ons­ma­te­ria­li­en wird hier­mit aus­drück­lich wi­der­spro­chen. Der An­bie­te­rin der Web­site be­hält sich aus­drück­lich recht­li­che Schrit­te im Fal­le der un­ver­lang­ten Zu­sen­dung von Wer­bein­for­ma­tio­nen, et­wa durch Spam-E-Mails, vor.

NEWS­LET­TER
Es be­steht das An­ge­bot, ei­nen News­let­ter zu abon­nie­ren. Da­zu wird ei­ne E-Mail-Adres­se so­wie In­for­ma­tio­nen, wel­che die Über­prü­fung der recht­mä­ßi­gen In­ha­ber­schaft und die Ein­wil­li­gung in den Emp­fang des News­let­ter­an­ge­bots be­nö­tigt.Ei­ne er­teil­te Ein­wil­li­gung in die Ver­ar­bei­tung der Da­ten zum Ver­sand der News­let­ter kann je­der­zeit, et­wa über den "Aus­tra­gen"-Link in den News­let­tern, wi­der­ru­fen wer­den.